Stichwort & Enter

NEU: Historische Stadtführung:
Von der Wilhelmsaue zur Wilmersdorfer Moschee.
Exklusiver Besuch inklusive.

Mit Innenbesuch einer der schönsten Moscheen. Ganz exklusiv.

Nach der Sanierung sind meine Führungen die einzigen sein, die Ihnen regelmäßig dieses wundervolle Bauwerk und seine Geschichte erläutern.
Ein außergewöhnliches Erlebnis in Berlin.

Eine ganz besondere Architekturführung.
Interessant für Jeden.

<strong style="color: rgb(175, 0, 0);">NEU: </strong><small style="color:darkgreen"><i>Historische Stadtführung: </i></small><br><strong>Von der Wilhelmsaue zur Wilmersdorfer Moschee. </strong><br><small style="color:darkgreen">Exklusiver Besuch inklusive.</small> 1

Diese Tour ist
Tipp des Redakteurs im „Tagesspiegel Leute“
Bezirks-Newsletter
für Charlottenburg-Wilmersdorf.
November 2022

Datum:Zum letzten Mal im Jahr 2022 & zum alten Preis:
Samstag, 3. Dezember, um 13 Uhr: nur noch wenige Plätze !!
Diese Tour wird selbstverständlich im Jahr 2023 fortgesetzt.
Die ersten Termine 2023 folgen bald.
Dauer:Etwa 2,5 Stunden
Weglänge:Etwa 1,7 Km
Weiteres / Preis / Anmeldung:Im Informationsblock weiter unten.

Weitere Touren (Auswahl):

Im 50. Todesjahr von Hans Scharoun gibt es Gelegenheiten, sein museal erhaltenes Atelier zu besichtigen. Dies ist außergewöhnlich selten möglich.
Zudem richte ich zwei spezielle Architekturführungen – eine mit zusätzlichem Innenbesuch – aus.
Die Entstehung der Siemensstadt in Spandau, die Industriekultur, sowie die Wohn- und Freizeitbebauung wird intensiv auf der Tour „Siemensstadt 1.0“ behandelt.
Zum Volkspark Jungfernheide und zur Person seines Schöpfers Erwin Barth veranstalte ich besondere Touren.
Ein eher unbekanntes, architektonisches UNESCO-Weltkulturerbe – und sicherlich eine der größten Open Air-Architekturausstellungen der 1920er – lernen Sie es mit mir bei der Architekturführung & Stadtführung Wohnen im Welterbe kennen.

Unser stadthistorischer Spaziergang:

Bevor wir die Moschee besuchen, erfahren Sie einiges über das alte Wilmersdorf.

Wir beginnen unsere Tour an einem der ältesten, erhaltenen Häuser in Wilmersdorf.

Bei dem anschließenden, zweistündigen, historischen Spaziergang durch Wilmersdorf bekommen Sie viele Details des hiesigen Lebens der vergangenen 250 Jahre vermittelt:

Nur wenige Beispiele:
• Was waren „Millionenbauern“?
• Wilmersdorf hatte einen noch größeren See?
• Der Tribut an die Ideen der autogerechten Stadt.
• Vom gigantischen Biergarten zur Kirche.
• Das Landhaus-Viertel.
Und einiges mehr.

Auch lernen Sie virtuell einen weiteren äußerst ungewöhnlichen Sakralbau kennen, der so leider nicht mehr existiert. Er war ebenso auffällig in dieser Gegend wie die Moschee, wurde fast zeitgleich erstellt und dürfte für viele Teilnehmenden eine Überraschung sein.


Die Wilmersdorfer Moschee

Nach etwa zwei Stunden erreichen wir den wundervollen Abschluss unserer Kiezführung: die Wilmersdorfer Moschee. Sie wird manchmal auch ganz selbstbewusst „Berliner Moschee“ genannt.
Und: sie ist eine der schönsten Moscheen überhaupt. Weltweit. Zumindest für mich.
Sie liegt ganz offen auf einem Eckgrundstück. Und doch wird sie von vielen vorbeifahrenden Personen einfach übersehen.
Wer die Wilmersdorfer Moschee dann doch entdeckt, hat meist Berührungsängste. So schön und doch so fremd.

Das ging mir genauso. Und nun: seit über einem Jahrzehnt verbindet mich ein äußerst freundschaftliches Verhältnis mit den jeweiligen Imamen und der Gemeinde dieses wundervollen Bauwerks.
Unzählige Fotos und Videos habe ich als „Christian Fessel Fotografie“ über dieses Bauwerk erstellen dürfen, kenne jeden Winkel. Bei vielen Festen, Freitagsgebeten und Aktivitäten bin ich dabei.

Erbaut ab dem Jahre 1924, ist dies die zweite Moschee, die in Deutschland errichtet wurde. Die Erste existiert nicht mehr. Diese ist somit auch die älteste Moschee Deutschlands, die auch als solche in Betrieb ist.
Sehr außergewöhnlich: ein Jahr vorher wurde mit dem Bau einer anderen Moschee begonnen.
Wesentlich größer, ebenso im Mogul-Baustil und auch an „guter Adresse“ gelegen: ganz nah am Lietzensee!
Mehr zu diesem Sakralbau, seiner kurzen Geschichte und dem Zusammenhang mit der Wilmersdorfer Moschee erfahren Sie natürlich auf unserer Tour.

Eine Reise durch eine sehr ungewöhnliche Geschichte.

Bald jährt sich der 100. Jahrestag seit Baubeginn. Damals wie heute sind die Besitzer und Betreiber eine sehr aufgeschlossene, pakistanische Gemeinde, die kaum den gängigen Klischees entspricht. 

Doch warum wurde die Moschee hier gebaut, im protestantischen Berlin?
Warum von pakistanischen Muslimen?
Warum an dieser Stelle, im damaligen Nichts von Wilmersdorf?
Warum im so ungewöhnlichen Mogul-Stil, so prachtvoll?
Viele deutsche Nichtmuslime haben sich um diesen Sakralbau verdient gemacht. Was waren die Beweggründe?

Je nach terminlicher Möglichkeit steht im Anschluss an die Führungen der Imam, Herr Amir Aziz, bei Bedarf gerne für offene Fragen zum Islam zur Verfügung. Dies ist kein integraler Bestandteil der Tour und kann daher nicht garantiert werden.

Beachten Sie bitte die Hinweise unter „Besonderes“ im Informationskasten weiter unten.

Mit ganz besonderer Freude zeige ich Ihnen den kleinen Taj Mahal von Berlin: die Wilmersdorfer Moschee.
Mit spannenden Geschichten und Fakten, die Sie so sonst nirgendwo erfahren werden.

Christian Fessel | Mann mit Hut Touren

Die Gemeinde hält sich mit Titeln und Auszeichnungen stark zurück. Daher bin ich extrem geehrt, als „Freund der Moschee“ ausgezeichnet worden zu sein – in den 100 Jahre seit Bestehen der Moschee erst zum dritten Mal verliehen. Noch dazu gehöre ich nicht dem muslimischen Glauben an.
Kurzbegründung: With the title “Friends of the Mosque”, we honour (…) professionals who supported us beyond the limits of their assignment. Number three: Mr. Christian Fessel (Professional Photographer).

Alle Fotos © Christian Fessel.


Konzeption und Durchführung:
Christian Fessel, Architekturfotograf und langjähriger Leiter der damaligen „Infostation Siemensstadt“ für das UNESCO-Weltkulturerbe „Siedlungen der Berliner Moderne – Ringsiedlung Siemensstadt / Großsiedlung Siemensstadt“. Ein Experte in Sachen Siemensstadt:

„Wie immer bei meinen Stadtführungen & Architekturführungen werden sowohl historische als auch gesellschaftliche Aspekte thematisiert.

Nicht trocken, langweilig und vollgestopft mit Zahlen, sondern locker, unterhaltsam und interessant für alle.“



Wichtige Informationen zu dieser Stadtführung / Architekturführung:
Besonderes:Innerhalb der Moschee müssen Straßenschuhe grundsätzlich ausgezogen werden.
Üblicherweise bewegen Sie sich in Moscheen auf Socken.
Bitte nicht barfuß!
Die Damen benötigen keine Kopfbedeckung.
Datum:Samstag, 3. Dezember
Weitere Termine für 2023 folgen bald.
Uhrzeit.Jeweils 13 bis etwa 15:30 Uhr
Kosten:€ 15,- pro Person, es sind bedauerlicherweise keinerlei Ermäßigungen möglich.
Zahlung am Treffpunkt sehr gerne in bar (bitte mögl. passend), gerne mit der PayPal-App oder auch mit Karte.
Anmeldung:Klicken Sie  >> HIER <<, für das kurze Formular.
Die Anmeldung kann oft auch noch sehr kurzfristig erfolgen.
Alternativ gehen Sie formlos über die Anmeldeseite.
Treffpunkt:Wird Ihnen – nach Anmeldung – am Tag vor der Führung mitgeteilt.
ÖPNV: In der Nähe des Treffpunktes befindet sich der U-Bahnhof „Berliner Strasse“ (U7 & U9), sowie Haltestellen der Buslinien 101, 143, 310 & M43.
Endpunkt:Es ist eine Einwegtour. 
Die Führung endet in der Moschee, nur knapp 350m vom Fehrbelliner Platz entfernt.
Der kürzeste Fußweg zurück zum Treffpunkt hat eine Länge von 1100m.
Barrierefreiheit:Fragen Sie bitte spezifisch nach.
Grundsätzlich bewegen wir uns zu ebener Erde auf befestigten Wegen. Für die Moschee müssen allerdings (bis zur Fertigstellung der Barrierefreiheit) 2+5 Stufen bewältigt werden.
Hunde:Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Tour nicht zum Mitführen von Hunden geeignet ist.
Auto/CarSharing:Fahrten mit Carsharing-Fahrzeugen können im direkten Umfeld des Treffpunktes beendet werden.
Sonntags finden Sie meist problemlos einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Treffpunktes.
Montags bis Samstags werden Sie normalerweise etwas länger suchen müssen.
DurchführungsvorbehaltSchlechtwetter, fehlendes Interesse, äußere Einflüsse, die ich nicht beeinflussen kann (Krankheit, Unfall, Genehmigungen usw.), können einen Termin auch mal scheitern lassen. 
Ich behalte mir deshalb vor, ausnahmsweise kurzfristig einen Termin absagen zu müssen. 
Deswegen ist bei mir immer eine Anmeldung nötig: sonst kann ich Sie über einen Ausfall nicht informieren, logisch. 
Kurzum: alle Termine unterliegen einem sogenannten Durchführungsvorbehalt. 
Dafür bitte ich um Verständnis.
Herzlichen Dank. 
WICHTIGDie Teilnahme an den Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Es können Foto- oder Videoaufnahmen erstellt werden, die eventuell für Veröffentlichungen mit Bezug zu „Mann mit Hut Touren“ verwendet werden.
Mit einer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden (Rechtshinweis HIER).
Selbstverständlich freue ich mich auch immer über Fotos/Videos, die mir von Teilnehmern zugesandt werden. Bitte nennen Sie mir den Namen, der im Falle einer Nutzung neben dem Foto stehen soll und verwenden Sie diese E-Mail:
info@mannmithuttouren.de oder nutzen Sie den Hashtag #MannMitHutTouren
Vielen Dank.

Registrieren Sie sich hier für die
Stadt- & Architekturführung »Wilmersdorf und die Moschee«:

Beachten Sie bitte die Hinweise im Informationsblock.



Die neue Website ist in Arbeit.
Möchten Sie mir – völlig anonym – ein paar Tipps geben?
Was sollte verbessert werden? Was funktioniert gut?


Text und sämtliche Fotografien dieser Seite: © Christian Fessel

#Berlin #MmHTBln #MannMitHutTouren #Stadtführung #sharingheritage #visitberlin #shareculture #shareourHeritage #Wilmersdorf #Stadthistorie #Führung #Entdeckertour #Architekturführung #Islam #Pakistan #Architektur #KAHerman #ticketberlin #WeimarerRepublik #ChristianFessel #aaiil #1920s #1920er #Moschee #Kirchenführung #Sakralbauten #WirSindEinBerlin #stadtspaziergang #sakralbau

Welterbetag - Ringsiedlung Siemensstadt | Mann mit Hut Touren

Stadtführung / Architekturführung zum "Welterbetag Berlin 2021" durch das UNESCO-Weltkulturerbe "Siedlungen der Berliner Moderne - Ringsiedlung Siemensstadt" in Berlin. Diese kostenlosen Stadtführungen von Mann mit Hut Touren werden jeweils ermöglicht durch die Wirtschaftsförderung Spandau und die Deutsche Wohnen SE.

Veranstaltungstyp: Event

Event-Anwesenheitsmodus: OfflineEventAttendanceMode

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: Mann mit Hut Touren | Christian Fessel

URL des Künstlers: https://mannmithuttouren.de

Anfangsdatum: 2021-06-06 11:00

Enddatum: 2021-06-06 13:30

Ticket-URL: https://mannmithuttouren.de/welterbetag-2021/

Verfügbarkeit: PreOrder

Verfügbarkeit beginnt: 2021-06-06T11:00:00

Bewertung des Redakteurs:
5