Stichwort & Enter

Zum 50. Todestag:
Spezial-Architekturführungen.
Hans Scharoun
Seine Charlottenburger Jahre.

Diese Seite wurde speziell erstellt für die beiden
zusätzlichen Sonderführungen am 26. & 27. November 2022.
Die Scharoun-Touren in meinem üblichen Programm finden HIER.


Zum 50. Todestag des Architekten Hans Scharoun
freue ich mich, Ihnen
zwei exklusive und unterschiedliche Architekturführungen
anbieten zu können:

Tour 1 (stark limitierte Teilnehmerzahl):
Samstag, 26. Nov. 2022. Vier Stunden Scharoun. Zur Tourbeschreibung.

Tour 2:
Sonntag, 27. Nov. 2022. Scharoun 1930 & 1960. Zur Tourbeschreibung.


Tour 1:
Samstag, 26. November 2022,
12:00 bis etwa 16:00 Uhr.

Von Junggesellenwohnungen, einem Weltkulturerbe und dem Blick von oben.

Diese spezielle Stadtführung / Architekturführung wurde ermöglicht mit
wundervoller Unterstützung durch die

Das Logo der Scharoun-Gesellschaft e.V. - der Kooperationspartner von Mann mit Hut Touren / Christian Fessel : Stadtführungen & Architekturführungen

Dauer:Etwa vier Stunden
Weglänge:Etwa 1,3 Km
Anmeldung / Preis / weitere Informationen:Im Infoblock unten.

Inhalt der großen Scharoun-Architekturführung:

Unsere Reise beginnt an einer tosenden Kreuzung in Berlin – Charlottenburg.
Gleich gegenüber von unserem Treffpunkt sehen wir einen großen, hellen Wohnblock.

Im Jahr 1928 erbaut als „Junggesellenhaus” bot es fortschrittliche Annehmlichkeiten. Im damaligen Prospekt heißt es:

<small style="color: rgb(175, 0, 0);">Zum 50. Todestag: </small><br><small style="color:darkgreen"><i>Spezial-Architekturführungen. </i></small><br><strong>Hans Scharoun </strong><br><small style="color:darkgreen">Seine Charlottenburger Jahre.</small> 2

Den Bewohnern stehen luftige Dachliegeterrassen und Fahrstühle zur Verfügung; für den Autobesitzer ist die Garage und für den Künstler das schöne Atelier im Hause.

Sein Erbauer hat hier durch seine starke Individualität etwas vom üblichen Abweichendes geschaffen, und das ansprechende Wort »Wohnkultur« findet in der Gestaltung der Räume seinen stärksten Ausdruck.

Heute passieren tagtäglich tausende Autofahrer und Fußgänger den Bau.
Die faszinierende Formensprache fällt nur wenigen auf.
Die Handschrift des Erbauers dieser „starken Individualität“ zeigt sich dennoch deutlich:
Hans Scharoun (Grundrisse von Georg Jacobowitz).

Übrigens:
In das „schöne Atelier“ unter dem Dach zog eine bekannte Persönlichkeit ein:
László Moholy-Nagy!
Heute – zu einem Penthouse umgebaut – ist es vermietet und daher leider unzugänglich.

Aber:
Eine der „Junggesellen“-Wohnungen steht uns für eine Innenbesichtigung exklusiv zur Verfügung.
Erfahren Sie selbst, wie flexibel und effizient der Wohnraum dieser kleinen Wohnungen gestaltet war.

Zum ersten Mal – und so schnell sicherlich nicht wieder – ist dieser Innenbesuch möglich.
Großen Dank an Herrn Suchin von der Scharoun-Gesellschaft, der dies ermöglicht hat.

Weiter geht es mit dem Bus der BVG (der Fahrschein ist nicht im Tourpreis enthalten).

Sie möchten lieber mit dem Auto/Fahrrad fahren?
Kein Problem, doch beachten Sie bitte die entsprechenden Hinweise weiter unten im Infokasten.

In nur 10 Minuten gelangen wir zu gleich drei markanten Bauten von Hans Scharoun:
Zur Bauzeit noch auf Charlottenburger Areal, heute in der Spandauer-Siemensstadt gelegen, errichtete er hier im Auftrag von Baustadtrat Martin Wagner seine Zeilen, erstellte den Masterplan für die gesamte Siedlung, die heute ein architektonisches UNESCO-Weltkulturerbe ist und – Scharoun zog selbst hier ein!

Bescheiden wohnte er in einer kleinen Wohnung im Erstbezug ab 1930 für die nächsten 25 Jahre.

<small style="color: rgb(175, 0, 0);">Zum 50. Todestag: </small><br><small style="color:darkgreen"><i>Spezial-Architekturführungen. </i></small><br><strong>Hans Scharoun </strong><br><small style="color:darkgreen">Seine Charlottenburger Jahre.</small> 6

Auszug aus dem
Berliner Adressbuch
1935

Doch zuerst musste er mit den »wirrsten Geistern der Architektur« (Zitat aus einer Zeitung von 1930) zusammenarbeiten. Wagner konnte u. a. auch Walter Gropius und Hugo Häring davon überzeugen, hier fortschrittliche Bauten im Stil der Berliner Moderne zu errichten …

So fortschrittlich, dass diese Siedlung heute ein Weltkulturerbe ist!
Was waren die Beweggründe? Was macht diese Siedlung so besonders?

Auf einem Abschnitt unseres weiteren Weges begleitet uns die »Siemensbahn«.
Zeitgleich mit dieser Siedlung erbaut, durchtrennt sie das riesige Baufeld. Eine Herausforderung für Scharoun und seine Gesamtplanung.

Sie erfahren etwas über die Historie und auch den aktuellen Stand zur Reaktivierung.

Übergang und Zeitenwende.

Von 1930 direkt in die 1950/60er: die Siedlung von Hans Scharoun in Charlottenburg-Nord.

Im Wiederaufbaugramm gestaltete er für die GSW in den Jahren 1955 bis 1962 das größte, hiesige Baufeld. Ich nenne es gerne »Scharoun-Stadt«.
Sein Areal steht komplett unter Denkmalschutz, als »bestes Beispiel für aufgelockerten Siedlungsbau“.

Exklusiv für Sie: die Farben von Scharoun.

Die Siedlung wirkt heute farblich eher „zurückhaltend“. Das war nicht immer so.
Wie sah seine Farbgestaltung damals wirklich aus?
Lassen Sie sich überraschen.

Scharoun konnte zwar nicht alle seiner Gehöft-Ideen umsetzen, war aber dennoch so zufrieden, dass er auch hier wieder selbst einzog.
Und wieder bescheiden in eine kleine Wohnung.

Über seiner Wohnung hatte er ein Atelier für sich und den Arbeitsplatz für seine Frau eingerichtet.

Der Abschluss unserer Architekturführung endet hier »auf höchstem Niveau« über den Dächern mit dem zweiten, exklusiven Innenbesuch.

Wichtige Informationen zu dieser exklusiven Stadtführung / Architekturführung „Vier Stunden Scharoun“:
Besonderes:Für die Busfahrt benötigen Sie einen gültigen BVG-Fahrschein AB (Normaltarif, keine Kurzstrecke).
Ebenso besteht im Bus die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske.
Inkludiert ist die Innenbesichtigung einer „Junggesellenwohnung“ von 1928 und das ehem. Scharoun-Atelier über den Dächern von Charlottenburg-Nord.
Datum:Samstag, 26. November 2022
Uhrzeit.12:00 bis etwa 16:00 Uhr
Kosten:€ 40,- pro Person für die vierstündige Führung mit zwei exklusiven Innenbesuchen.
Es sind bedauerlicherweise keinerlei Ermäßigungen möglich.
Gutscheine können bei dieser Sondertour leider nicht eingelöst oder angerechnet werden!
Zahlung am Treffpunkt sehr gerne in bar (bitte mögl. passend), gerne mit der PayPal-App oder auch mit Karte.
Anmeldung:Die Teilnehmerzahl ist stark limitiert. Melden Sie sich bitte nur an, wenn Sie sicher sind, an der Veranstaltung teilnehmen zu können.
Vielen Dank.
Klicken Sie  >> HIER << für das kurze Formular.
Treffpunkt:Wird Ihnen – nach Anmeldung – am Tag vor der Führung mitgeteilt.
ÖPNV: Ganz nah zum Treffpunkt gelegen, befindet sich der U-Bahnhof „Kaiserdamm“ (U2), sowie Haltestelle der Buslinie 139.
Endpunkt:Es ist eine Einwegtour. 
Die Führung endet im ehemaligen Atelier von Hans Scharoun.
Dies befindet sich nur etwa 250m entfernt vom U-Bahnhof „Halemweg” (U7) und der Haltestelle der Buslinie 123.
Barrierefreiheit:Diese Tour ist bedauerlicherweise nicht barrierefrei!
Hunde:Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei dieser Tour keine Hunde mitgeführt werden dürfen.
Verbindende Fahrt per Auto / FahrradStatt mit dem Bus der BVG möchten Sie mit dem eigenen Auto/Fahrrad fahren?
Das ist natürlich möglich, doch haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Gruppe nicht warten kann, sollte es zu Verzögerungen kommen (Parkplatzsuche, nicht schnell genug mit dem Rad ect.).
CarSharing:Fahrten mit Carsharing-Fahrzeugen können im direkten Umfeld des Treffpunktes beendet werden.
Vom Endpunkt aus sind es etwa 5–10 Minuten Gehweg (oder zwei Bushaltestellen) zum nächsten Geschäftsgebiet.
DurchführungsvorbehaltSchlechtwetter, fehlendes Interesse, äußere Einflüsse, die ich nicht beeinflussen kann (Krankheit, Unfall, Genehmigungen usw.), können einen Termin auch mal scheitern lassen. 
Ich behalte mir deshalb vor, ausnahmsweise kurzfristig einen Termin absagen zu müssen. 
Deswegen ist bei mir immer eine Anmeldung nötig: sonst kann ich Sie über einen Ausfall nicht informieren, logisch. 
Kurzum: alle Termine unterliegen einem sogenannten Durchführungsvorbehalt. 
Dafür bitte ich um Verständnis.
Herzlichen Dank. 
WICHTIGDie Teilnahme an den Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Es können Foto- oder Videoaufnahmen erstellt werden, die eventuell für Veröffentlichungen mit Bezug zu „Mann mit Hut Touren“ verwendet werden.
Mit einer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden (Rechtshinweis HIER).
Selbstverständlich freue ich mich auch immer über Fotos/Videos, die mir von Teilnehmern zugesandt werden. Bitte nennen Sie mir den Namen, der im Falle einer Nutzung neben dem Foto stehen soll und verwenden Sie diese E-Mail:
info@mannmithuttouren.de oder nutzen Sie den Hashtag #MannMitHutTouren
Vielen Dank.

Registrieren Sie sich hier:

Diese Führung fand bereits am 26. November 2022 statt.
Die Scharoun-Touren in meinem üblichen Programm finden HIER.


Tour 2:
Sonntag, 27. November 2022,
13:00 bis etwa 16:00 Uhr.

Scharoun 1930 bis 1960.

Dauer:Etwa drei Stunden
Weglänge:Etwa ein Kilometer
Anmeldung / Preis / weitere Informationen:Im Infoblock unten.

Beachten Sie bitte:
Diese Architekturführung 2 ist keine Ergänzung zur Tour 1. Sehen Sie sie eher als verkürzte Variante/Alternative an: Der Besuch einer damaligen »Junggesellenwohnung« entfällt, dafür erfahren Sie etwas mehr über die Ringsiedlung Siemensstadt.
Beiden Touren gemeinsam ist, dass sie im ehemaligen Atelier von Hans Scharoun enden.

Ablauf der Scharoun-Führung am Sonntag:

Wir treffen uns im damaligen Eingangsbereich zur »Großsiedlung Siemensstadt«.
Diese Großsiedlung – auch »Ringsiedlung« genannt, wurde um das Jahr 1930 herum erstellt und ist heute ein UNESCO–Weltkulturerbe der Architektur.

An unserem Ausgangspunkt sind wir bereits von den Bauten von Hans Scharoun umgeben.

Ihnen wird Berliner Wohnsituation um 1928 erläutert und Sie erfahren die Hintergründe, die zum Bau der Siedlung im Stil der Moderne führten. 

Scharoun selbst wohnte hier in einer kleinen Wohnung ab 1930 für die nächsten 25 Jahre.

<small style="color: rgb(175, 0, 0);">Zum 50. Todestag: </small><br><small style="color:darkgreen"><i>Spezial-Architekturführungen. </i></small><br><strong>Hans Scharoun </strong><br><small style="color:darkgreen">Seine Charlottenburger Jahre.</small> 6

Auszug aus dem
Berliner Adressbuch
1935

Auf unserem Weg begegnen wir der »Siemensbahn«.
Sie wurde auf Privatinitiative seitens Siemens zeitgleich erbaut und durchtrennt das riesige Baufeld.
Scharoun erstellte seinerzeit den Masterplan für die Siedlung und stand damit schon vor der ersten Herausforderung.

Natürlich erfahren Sie etwas zur Historie der »Siemensbahn« und auch auf den aktuellen Stand zur Reaktivierung gehe ich ein.

Weiter geht es durch den südlichen Teil dieser Siedlung der Moderne.

Wir lernen die Bauten von Walter Gropius, Otto Bartning, Fred Forbát und von Hugo Häring kennen. Und wir entdecken die Leistung des Landschaftsarchitekten Leberecht Migge.

Übergang und Zeitenwende.

Von 1930 direkt in die 1950/60er: die heute komplett denkmalgeschützte Siedlung von Hans Scharoun. 

Im Wiederaufbaugramm gestaltete er für die Gewobag in den Jahren 1955 bis 1962 das größte, hiesige Baufeld. Ich nenne es gerne »Scharoun-Stadt«.
Sein Areal steht komplett unter Denkmalschutz, als »bestes Beispiel für aufgelockerten Siedlungsbau“.

Exklusiv bei mir: das damalige Farbkonzept von Scharoun & die vorherigen Pläne seitens Albert Speer.

Hans Scharoun ist seinerzeit hierhin umgezogen. Wieder in eine kleine, bescheidene Wohnung. Darüber, aufs Dach aufgesetzt, befindet sich sein Atelier.
Dies wird von der Deutsche Wohnen SE museal erhalten.

Dies ist unser ebenso exklusiver Abschluss unserer Architekturführung: Scharouns ehemaliges Atelier über den Dächern der Siedlung.


Wichtige Informationen zu dieser speziellen Stadtführung / Architekturführung „Scharoun 1930 & 1960“:
Datum:Sonntag, 27. November 2022
Uhrzeit.13 bis etwa 16:00 Uhr
Kosten:€ 20,- pro Person, es sind bedauerlicherweise keinerlei Ermäßigungen möglich.
Gutscheine können bei dieser Sondertour leider nicht eingelöst oder angerechnet werden!
Zahlung am Treffpunkt sehr gerne in bar (bitte mögl. passend), gerne mit der PayPal-App oder auch mit Karte.
Anmeldung:Klicken Sie  >> HIER << für das kurze Formular.
Treffpunkt:Wird Ihnen – nach Anmeldung – am Tag vor der Führung mitgeteilt.
ÖPNV: In der Nähe des Treffpunktes befindet sich der U-Bahnhof „Siemensdamm“ (U7), sowie Haltestellen der Buslinien 123 & 139.
Endpunkt:Es ist eine Einwegtour. 
Die Führung endet im ehemaligen Atelier von Hans Scharoun.
Dies befindet sich nur etwa 250m entfernt vom U-Bahnhof „Halemweg” und der Haltestelle von Buslinie 123.
Barrierefreiheit:Diese Tour ist leider nicht barrierefrei!
Hunde:Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei dieser Tour keine Hunde mitgeführt werden dürfen.
Auto/CarSharing:Fahrten mit Carsharing-Fahrzeugen können in der Nähe des Treffpunktes beendet werden.
DurchführungsvorbehaltSchlechtwetter, fehlendes Interesse, äußere Einflüsse, die ich nicht beeinflussen kann (Krankheit, Unfall, Genehmigungen usw.), können einen Termin auch mal scheitern lassen. 
Ich behalte mir deshalb vor, ausnahmsweise kurzfristig einen Termin absagen zu müssen. 
Deswegen ist bei mir immer eine Anmeldung nötig: sonst kann ich Sie über einen Ausfall nicht informieren, logisch. 
Kurzum: alle Termine unterliegen einem sogenannten Durchführungsvorbehalt. 
Dafür bitte ich um Verständnis.
Herzlichen Dank. 
WICHTIGDie Teilnahme an den Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Es können Foto- oder Videoaufnahmen erstellt werden, die eventuell für Veröffentlichungen mit Bezug zu „Mann mit Hut Touren“ verwendet werden.
Mit einer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden (Rechtshinweis HIER).
Selbstverständlich freue ich mich auch immer über Fotos/Videos, die mir von Teilnehmern zugesandt werden. Bitte nennen Sie mir den Namen, der im Falle einer Nutzung neben dem Foto stehen soll und verwenden Sie diese E-Mail:
info@mannmithuttouren.de oder nutzen Sie den Hashtag #MannMitHutTouren
Vielen Dank.

Registrieren Sie sich hier:

Diese Führung fand bereits am 27. November 2022 statt.
Die Scharoun-Touren in meinem üblichen Programm finden HIER.


Zusatzinformation

Zum ehemaligen Atelier von Hans Scharoun sind zwei ganzseitige Zeitungsartikel mit mir erschienen:

Die in den Artikeln angesprochene, damalige „Infostation Siemensstadt“ gibt es in dieser, also von mir als kultureller Treffpunkt geführten Art, seit September 2020 leider nicht mehr.


Ebenso wurde ein kleines Feature mit meinem
Kooperationspartner, der Scharoun-Gesellschaft und mir als Gast
für rbb kulturradio ausgestrahlt:

Die im Beitrag genannten Öffnungszeiten zum „Tag des offenen Denkmals“ haben sich verändert. Bitte informieren Sie sich jährlich ab Mitte August im offiziellen Programm.
Ebenso gibt es den angesprochenen „Infopoint“ in dieser, also von mir als kultureller Treffpunkt geführten Art, seit September 2020 bedauerlicherweise nicht mehr.
Mein Engagement für Stadtführungen und Architekturführungen in Siemensstadt & Charlottenburg-Nord ist allerdings weiterhin ungebrochen!


Besuchsmöglichkeiten
des ehemaligen Ateliers von Hans Scharoun

Wie schon die Vorbesitzerin GSW, hat sich auch die derzeitige, die Deutsche Wohnen SE, klar für den Erhalt dieser architektonischen Perle ausgesprochen und mich autorisiert, eigenständig Besucher dort hinaufzuführen.

Über das Jahr hinweg ist ein Besuch normalerweise ausschließlich Fachbesuchern / Journalisten vorbehalten: nachdem sie eine Genehmigung* erhalten haben, führe ich sie hoch.

Nur einmal im Jahr, am „Tag des offenen Denkmals“, ist es öffentlich zugänglich. Diese Termine sind entsprechend sehr stark ausgelastet und werden seit 2019 mittels Voranmeldung und Limitierung der Besucherzahl reguliert.

Mit der oben beschriebenen Führung können Sie zu speziellen Terminen im Jahr mit mir das Atelier besuchen. Dann auch ganz entspannt.

Ebenso steht Ihnen die Möglichkeit einer Privatführung* mit mir zur Verfügung. Fragen Sie einfach unverbindlich über das Kontaktformular für Sonderthemen an.

* Zum Schutz des Ateliers und auch der Hausbewohner gegen eine zu hohe Besucherfrequenz ist eine Genehmigung an bestimmte Bedingungen geknüpft. Fragen Sie hierzu gerne über das Kontaktformular für Sonderthemen bei mir an.


Konzeption und Durchführung:
Christian Fessel, Architekturfotograf und langjähriger Leiter der damaligen „Infostation Siemensstadt“ für das UNESCO-Weltkulturerbe „Siedlungen der Berliner Moderne – Ringsiedlung Siemensstadt / Großsiedlung Siemensstadt“. Ein Experte in Sachen Siemensstadt:

„Wie immer bei meinen Stadtführungen & Architekturführungen werden sowohl historische als auch gesellschaftliche Aspekte thematisiert.

Nicht trocken, langweilig und vollgestopft mit Zahlen, sondern locker, unterhaltsam und interessant für alle.“

© Alle Fotos: Christian Fessel, außer Titelbild:
Hans Scharoun, Kontaktbogen. Fotograf unbekannt.

Event | Mann mit Hut Touren
<small style="color: rgb(175, 0, 0);">Zum 50. Todestag: </small><br><small style="color:darkgreen"><i>Spezial-Architekturführungen. </i></small><br><strong>Hans Scharoun </strong><br><small style="color:darkgreen">Seine Charlottenburger Jahre.</small> 14

Große Spezial-Architekturführung zum 50. Todestag von Hans Scharoun: »Seine Charlottenburger Jahre«. Mit exklusiven Innenbesuchen. Eine vierstündige Entdeckungsreise. Mann mit Hut Touren | Christian Fessel

Veranstaltungstyp: Event

Event-Anwesenheitsmodus: OfflineEventAttendanceMode

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: Mann mit Hut Touren | Christian Fessel

URL des Künstlers: https://mannmithuttouren.de/

Anfangsdatum: 2022-11-25 12:00

Enddatum: 2022-11-25 16:00

Ticket-URL: https://mannmithuttouren.de/scharoun-sonderfuehrungen-2022/

Eintrittspreis: 40

Währung: EUR

Verfügbarkeit: InStock

Verfügbarkeit beginnt: 2022-11-25T12:00:00

Bewertung des Redakteurs:
5
Event | Mann mit Hut Touren
<small style="color: rgb(175, 0, 0);">Zum 50. Todestag: </small><br><small style="color:darkgreen"><i>Spezial-Architekturführungen. </i></small><br><strong>Hans Scharoun </strong><br><small style="color:darkgreen">Seine Charlottenburger Jahre.</small> 14

Große Spezial-Architekturführung zum 50. Todestag von Hans Scharoun: »Seine Charlottenburger Jahre«. Mit exklusiven Innenbesuchen. Eine vierstündige Entdeckungsreise. Mann mit Hut Touren | Christian Fessel

Veranstaltungstyp: Event

Event-Anwesenheitsmodus: OfflineEventAttendanceMode

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: Mann mit Hut Touren | Christian Fessel

URL des Künstlers: https://mannmithuttouren.de/

Anfangsdatum: 2022-11-25 12:00

Enddatum: 2022-11-25 16:00

Ticket-URL: https://mannmithuttouren.de/scharoun-sonderfuehrungen-2022/

Eintrittspreis: 40

Währung: EUR

Verfügbarkeit: InStock

Verfügbarkeit beginnt: 2022-11-25T12:00:00

Bewertung des Redakteurs:
5