Stichwort & Enter

Die Siemensbahn
Verkehrsprobleme lösen. Kreativ.

90 Jahre jung ist sie:
Die Siemensbahn.

Erst dringend benötigt. Dann vergessen. Nun bereit zum Neuanfang.
Industriekultur trifft auf Verkehrsdenkmal.

NEU !Die offenen Touren pausieren derzeit.
Gruppenführungen sind möglich.
Dauer:2.5 Stunden
Wegstrecke:Etwa 1,4 Km
Treffpunkt:Spandau – Siemensstadt, Nähe U7-Bahnhof „Rohrdamm“
(genaue Angaben unten)
Diese Tour behandelt die sogenannte Siemensbahn, sowie die hiesige, spannende Verkehrssituation und kreative Erschließung zwischen 1897 und 1930.
Selbstverständlich mit aktuellen Neuigkeiten zum Stand der Reaktivierung. Industriekultur pur.
Die Entstehung der Siemensstadt, die Industriekultur, sowie die Wohn- und Freizeitbebauung wird intensiv auf der Führung „Siemensstadt 1.0“ behandelt.
Zudem biete ich eine spezielle Tour zu den Sakralbauten der Siemensstadt an.
Die Siemensbahn führt teilweise durch das UNESCO-Weltkulturerbe „Siedlungen der Berliner Moderne – Großsiedlung Siemensstadt / Ringsiedlung Siemensstadt“. Die Stadtführung durch dieses Areal heißt „Wohnen im Welterbe„.

Bei Bezirk, Senat, Bahn, Parteien und Umweltschützern seien keine Ablehnungsfronten entstanden.
Alle „wollen“

Holger Kirchner
„Sonderbeauftragter der Senatskanzlei für Großprojekte“
zur Wiederinbetriebnahme der Siemensbahn
im November 2019
Das bedeutet:
Spandau und damit die Siemensstadt bekommt die Siemensbahn zurück.

Für Spandau – Siemensstadt war sie und wird sie wieder ein wichtiger Teil der Verkehrs- und Industriekultur sein.

Während dieser Führung erfahren Sie viele Details zur Siemens-Verkehrshistorie und den großen Schwierigkeiten, die es zu bewältigen gab:

Der lange Weg zur Siemensbahn.

Von der Ansiedlung von Siemens im damaligen Nichts über die sehr kreativen Lösungen der Verkehrsproblematik.
Wohnungsbau und frühe Planungen der U-Bahn.

Wir können aber hoffen, dass wir durch die Schaffung dieser Bahn nicht nur unserer Belegschaft einen erheblichen Vorteil verschafft haben, sondern dass sie auch dazu dienen wird, die ganze Gegend und diesen Stadtteil weiter aufzuschließen.

Carl Friedrich von Siemens zur Eröffnung 1929

Die Entscheidung zur Siemensbahn

  • Der geplante, erste Verlauf
  • Baustopp vor Baubeginn
  • Weimarer Republik, neue Strecke & „wirre Geister“
  • Viadukte statt Bahndamm
  • Winter 1929
  • Verkauf & Betrieb
  • Werksverkehr & Ausflugslinie

Nachkriegszeit

  • Demontage & Erhalt
  • Neubeginn
  • Ostberlin im Westen
  • Das Ende
  • Lost place
  • Träume, Pläne, Ideen

Zukunft

  • Reaktivierung
  • Szenarien zur Verkehrsplanung
  • Schwierige Endpunkte

Beachten Sie bitte:

Es wird keine Gleisbegehung geben!

Die Tour führt uns an der Strecke entlang. Mit vielen Bildern wird die Historie erläutert und gezeigt, wie es „oben“ aussieht.
Eine Begehung der tatsächlichen Strecke, also auf den Gleisen, fand und findet auch bei den sehr seltenen Touren der Deutsche Bahn nie statt!
Zum einen gibt es keinen „einfachen“ Zugang auf den Bahndamm. Die Treppenaufgänge sind vermauert, die wenigen – illegalen! – Zugangspfade sind sehr steil und unbefestigt. Die Strecke selbst ist größtenteils stark verwuchert, ein Begehen – speziell als Gruppe – ist sehr beschwerlich.
Zum anderen beginnen die ersten Sanierungsarbeiten an der Strecke. Die Anlage ist somit nun eine Baustelle mit entsprechenden, nochmals erhöhten Zugangsbeschränkungen.


Konzeption und Durchführung: Christian Fessel, der langjährige Leiter der damaligen „Info Station Siemensstadt“ für das
UNESCO-Weltkulturerbe „Siedlungen der Berliner Moderne – Ringsiedlung Siemensstadt / Großsiedlung Siemensstadt“:

„Wie immer bei meinen Stadtführungen werden sowohl historische als auch gesellschaftliche Aspekte thematisiert.

Nicht trocken, langweilig und vollgestopft mit Zahlen, sondern locker, unterhaltsam und interessant für alle.“

Eckpunkte:
Treffpunkt:Unter dem ehemaligen Brückenbahnhof „Siemensstadt“.
Etwa 270m nördlich vom U-Bahnhof „Rohrdamm“
Anschrift:In Höhe von: Rohrdamm 83, 13629 Berlin
Anbindung:U7 Bahnhof „Rohrdamm“, Ausgang „Rohrdamm / Verwaltungsgebäude“
Buslinien 123 & 139, Haltestelle „U-Bhf Rohrdamm“
Endpunkt:Am ehem. S-Bahnhof „Wernerwerk“
Von dort sind es keine 200m zur U7 „Siemensdamm“ oder den Buslinien 123 & 139.
CarSharing:Fahrten von WeShare & ShareNow können entlang der
Nonnendammallee am U-Bahnhof „Rohrdamm“ beendet werden.
Ebenso befindet sich direkt am Endpunkt das Geschäftsgebiet der genannten Betreiber.
FahrräderDirekt am Siemens Ehrenmal, am Eingang zum U-Bahnhof „Rohrdamm“, befinden sich Fahrradabstellplätze.
Zwar ist dies keine Rundwanderung, doch ist der Endpunkt nur eine U-Bahnstation, zwei Bushaltestellen oder wenige Gehminuten vom Abstellplatz entfernt.
WICHTIGDie Teilnahme an den Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Es können Foto- oder Videoaufnahmen erstellt werden, die eventuell für Veröffentlichungen mit Bezug zu „Mann mit Hut Touren“ verwendet werden.
Mit einer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden (Rechtshinweis HIER).
Selbstverständlich freue ich mich auch immer über Fotos/Videos, die mir von Teilnehmern zugesandt werden. Bitte nennen Sie mir den Namen, der im Falle einer Nutzung neben dem Foto stehen soll und verwenden Sie diese Email:
info@mannmithuttouren.de oder nutzen Sie den Hashtag #MmhtBln
Vielen Dank

Text und alle Fotografien: © ChristianFessel.de

#Siemensbahn #Berlin #UNESCO #SiedlungenDerBerlinerModerne #MmHTBln #MannMitHutTouren #Stadtführung #MmHTBln #Berlin #sharingheritage #visitspandau #visitberlin #Denkmalschutz #visitEUWorldHeritage #Welterbeverbindet #shareculture #shareourHeritage #infostationsiemensstadt #unescoworldheritage #Siemensstadt #Stadtführung #Führung #Entdeckertour #Architekturführung #Architektur #Industriekultur #Industriekultur_Berlin #HansHertlein #Reichsbahn   #WeimarerRepublik #ChristianFessel #1920s #1920er #1930s #1930er #GrandTourDerModerne #WirSindEinBerlin #Berlin100

Industriekultur Siemensbahn | Mann Mit Hut Touren
<b>Die Siemensbahn </b><br><small>Verkehrsprobleme lösen. Kreativ.</small> 4

Industriekultur pur: die Siemensbahn in Siemensstadt. Eine intensive Erkundung der spannenden Streckenhistorie und weiterer Verkehrslösungen. Ausgearbeitet, sowie fundiert und locker präsentiert von Christian Fessel, dem langjährigen Leiter der "Info Station Siemensstadt" für das UNESCO-Weltkulturerbe.

Veranstaltungstyp: Event

Event-Anwesenheitsmodus: OfflineEventAttendanceMode

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: Mann mit Hut Touren

URL des Künstlers: https://mannmithuttouren.de

Verfügbarkeit: InStock

Bewertung des Redakteurs:
5