Stichwort & Enter

Ab Mitte/Ende Oktober:
Der Volkspark Jungfernheide
& Erwin Barth.

Nonnen, Soldaten, Privatiers.

Ein Gartendenkmal und fast ein UNESCO-Welterbe:

Der Volkspark Jungfernheide.
Entworfen vom Landschaftsarchitekt Erwin Barth.

Nonnen, Soldaten und Privatiers.


Der Beginn der regelmäßigen Führungen durch den Volkspark Jungfernheide ist für Mitte/Ende Oktober 2020 vorgesehen.


Vielen unbekannt: Der Park gehört zur ursprünglichen Planung der damals eigenständigen Stadt Charlottenburg für dieses Areal. Wäre es zur Ausführung dieser Pläne gekommen, gäbe es die Siemensstadt sicherlich nicht und auch Charlottenburg-Nord sähe völlig anders aus. Doch es kam anders. Eine spannende Geschichte entwickelte sich.

Nach den Plänen des Gartenbaudirektors Erwin Barth und zunächst hauptsächlich mit Arbeitslosen im Notstandsprogramm durchgeführt, begann der Bau, nach vielen Schwierigkeiten, im Oktober 1920.
Durch die Gründung der Stiftung “Park, Spiel und Sport” im Jahre 1921 konnten Sponsorengelder für die Fortführung eingeworben werden.

Mann mit Hut Touren - Der Volkspark Jungfernheide des Landschaftsarchitekten Erwin Barth. Neue Stadtführungen.

Am 27. Mai 1923, wurde der „Volkspark Jungfernheide“ offiziell zu den „Spiel- und Sportwochen“ im Bezirk eröffnet.

Zunächst ein Teilbereich mit Schwimmbad. Der Vollausbau war 1927 fertiggestellt. Doch konnte Barth auch jetzt nicht all seine Pläne verwirklichen.

In diesen Jahren wurde das ebenfalls von ihm entworfene Freilufttheater hinzugefügt.

Mann mit Hut Touren - Der Volkspark Jungfernheide des Landschaftsarchitekten Erwin Barth. Neue Stadtführungen. Das Gartentheater.

Der Park, so wie Erwin Barth ihn erbaut hatte, existierte nur wenige Jahre. Dem Zweiten Weltkrieg fielen unter anderem zwei Häuser am Eingang zum Opfer, Skulpturen wurden eingeschmolzen oder zerstört.

Später forderte die autogerechte Stadtplanung ihren Tribut.

Heute:
Das Strandbad, der Hochseilgarten, die neue Kita und vielleicht auch bald wieder das Gartentheater. Erwin Barth, ein Vertreter der Volksparkbewegung, hätten diese Angebote sicher gefallen: Von Anfang an sollte nach seinem Wunsch in der Jungfernheide nicht gesittet flaniert, sondern wild herumgetollt werden.


Erwin Barth hätte in diesem Jahr seinen 140. Geburtstag gefeiert. Wie kaum ein Anderer hat er „das Grün der Stadt Berlin“ gestaltet.
Viele Grünanlagen und Parks haben wir ihm zu verdanken.
Dieses neue Angebot an regelmäßigen Touren ist eine winzige Hommage an den großen Gartendirektor von Berlin.


Konzeption und Durchführung: Christian Fessel, der langjährige Leiter des Informationszentrums für das
UNESCO-Weltkulturerbe „Siedlungen der Berliner Moderne – Großsiedlung Siemensstadt / Ringsiedlung Siemensstadt“:

„Wie immer bei meinen Stadtführungen werden sowohl historische als auch gesellschaftliche Aspekte thematisiert.

Nicht trocken, langweilig und vollgestopft mit Zahlen, sondern locker, unterhaltsam und interessant für alle.“

Auf der Tour wird mit viel Bildmaterial gearbeitet. Dieses wurde mir größtenteils von privater Hand zur Verfügung gestellt.
Dem Wunsch nach bescheidener Anonymität entspreche ich gerne, verbunden mit großem Dank.


Eckpunkte (im Planungsstadium):
Treffpunkt:Eingangsbereich im Südosten (geplant)
Anschrift:Heckerdamm 242, 13627 Berlin
Zeit:Beginn ist um XX Uhr.
Seien Sie bitte etwas früher am Treffpunkt, damit wir pünktlich starten können.
Die Tour dauert etwa XX Stunden.
Kosten:€ XX,- pro Person, leider keine Ermäßigungen.
Die „Berlin Welcome BACK Card“ wird akzeptiert
(bitte die gültige Karte und Ausweis vorlegen).
Anmeldung:Derzeit ist keine Anmeldung nötig und die Mindestteilnehmerzahl ist derzeit aufgehoben.
Sofern es keinen heftigen Regen gibt, findet die Tour statt.
Hygiene:Es gelten die derzeitigen Hygienebestimmungen:
Maskenpflicht, Listeneintrag und Abstandsregeln.
Anbindung:U7 Bahnhof „Jakob-Kaiser-Platz“ + 300m Fußweg.
Busse 109, 123, M21: Haltestelle „Weltlingerbrücke“ + 40m Fußweg.
Endpunkt:tba
CarSharing:Fahrten von WeShare & ShareNow können im Umfeld leider nicht beendet werden.
Eine Jelbi-Station befindet sich am U-Bahnhof.
Fahrrad:xx
WICHTIG:Die Teilnahme an den Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Es können Foto- oder Videoaufnahmen erstellt werden, die eventuell für Veröffentlichungen mit Bezug zu „Mann mit Hut Touren“ verwendet werden.
Mit einer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden (Rechtshinweis HIER).
Selbstverständlich freue ich mich auch immer über Fotos/Videos, die mir von Teilnehmern zugesandt werden.
Bitte nennen Sie mir den Namen, der im Falle einer Nutzung neben dem Foto stehen soll und verwenden Sie diese Email:
info@mannmithuttouren.de oder nutzen Sie den Hashtag #MmhtBln
Vielen Dank

Text und sämtliche Fotografien: © Christian Fessel


#Berlin #UNESCO #VolksparkJungfernheide #MmHTBln #MannMitHutTouren #Stadtführung #Welterbe #Weltkulturerbe #sharingheritage #visitberlin #entdeckertour #shareculture #shareourHeritage #Führung #WeimarerRepublik #ChristianFessel #1920s #1920er #1930s #1930er #WirSindEinBerlin #Berlin100 #ErwinBarth #Landschaftsarchitekt #Landschaftsarchitektur #Pufferzone #CharlottenburgNord


Erwin Barth und der Volkspark Jungfernheide
<small style="color:red">Ab Mitte/Ende Oktober:</small><br><b>Der Volkspark Jungfernheide <br>& Erwin Barth.</b> <br><small>Nonnen, Soldaten, Privatiers.</small> 1

Landschaftsarchitekt Erwin Barth hätte 2020 seinen 140. Geburtstag gefeiert. Neue Stadtführungen durch seinen vielleicht schönsten Park: Volkspark Jungfernheide. Konzeption und Durchführung: Christian Fessel / Mann mit Hut Touren

Veranstaltungstyp: Event

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Veranstaltungsort Name: Volkspark Jungfernheide

Adresse: Berlin, Charlottenburg-Nord, Germany, Volkspark Jungfernheide, 13627

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: Mann mit Hut Touren

URL des Künstlers: https://mannmithuttouren.de

Währung: EUR

Bewertung des Redakteurs:
5